Gaming For Kids (1): Spectrobes – Jenseits der Portale

Spectrobes 2 – Jenseits der Portale (oder im Original: „Beyond The Portals“) ist die Fortsetzung eines der großen Nintendo-DS-Überraschungshits von Disney im Jahr 2007, dem Action-RPG Spectrobes. Kein Wunder, dass sich im neuen  Teil grundsätzlich nicht alles geändert hat: Wieder ist man unterwegs mit den beiden Hauptcharackteren Jena und Rallen, die gemeinsam auf der Suche nach den Fossilien sind, aus denen später die Spectrobes entstehen, die kleine Monster sind, die das Team begleiten und vor allem im Kampf eine große Rolle spielen. Denn natürlich geht es auch im zweiten Teil der Serie wieder um den ultimativen Kampf gegen das Böse, das diesesmal von den Kreaturen der Krawl repräsentiert wird, die das Planetensystem von Nanairo angegriffen haben.

Grafik: Das Spiel ist jetzt komplett in 3d und sieht nochmal eine ganze Ecke besser aus als bisher. Die Grafik dürfte wohl mit Abstand einer der besten sein, die man auf dem DS bisher gesehen hat. Insbesondere die Kämpfe sehen gut aus, der ganze 3d-Anime Look fühlt sich aber auch so sehr gelungen an und beeindruckt.

Gameplay: Die Story des Games ist ziemlich dicht und fesselnd, die Kämpfe sind gleichermaßen taktisch wie actiongeladen und die Verbesserung zum ersten Teil ist wirklich bemerkenswert. Eigentlich wurde knapp alles verbessert, was beim ersten Teil problematisch war. Das Sammeln der Spectrobes, die jetzt noch mehr sind, funktioniert nicht zu schwer, aber auch nicht zu einfach und macht nochmal extra Spass als Game im Game. Man hat schon seine Schwierigkeiten damit, alles zu finden.

Steuerung: Es macht Spass, nutzt den Touchscreen und das Mikrophon und man muss auch ein bisschen rumhampeln, für ausreichende Abwechslung und viel Spass ist also definitiv gesorgt.

Pickman meint: Spectrobes – Jenseits der Portale ist wirklich gelungen, macht viel Spass zwischendurch und ist kein so ernstes Game wie viele der sonstigen RPGs in dem Bereich Anime. Es ist actionreich, sieht gut aus und wird sicherlich seinem Vorgänger in Sachen Erfolg in nichts nachstehen. Für Kinder ab 6 Jahren ist das Game sicherlich mehr als gut geeignet, durch seinen Sammel- und Lernfaktor hat es zudem auch einen kleinen pädagogischen Nutzen.

Advertisements

~ von rupickman - Dezember 23, 2008.

Eine Antwort to “Gaming For Kids (1): Spectrobes – Jenseits der Portale”

  1. […] von Disney, die auf dem DS bisher auf zwei Teile gekommen ist und zu dessen zweiten Teil Ihr hier ein Review […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: